fbpx
Aktuelles,  Unkategorisiert

Wann ist die beste Zeit mein Unternehmen zu verkaufen?

Die Suche nach einem passenden Nachfolger stellt sich für tausende Unternehmer jedes Jahr.

Die Suche nach einem passenden Nachfolger stellt sich für tausende Unternehmer jedes Jahr. Vielfach können Nachfolger in der eigenen Familie oder in den Reihen des Unternehmens gefunden werden, aber was wenn dies nicht zutrifft? Dann bleibt dem Unternehmer lediglich die Wahl zwischen Schließung des Unternehmens oder dem Verkauf an einen passenden Nachfolger.

Ein Unternehmen ist ein Lebenswerk

Die einfache Schließung des Unternehmens kommt für viele Eigentümer nicht in Frage, denn schließlich wurde Arbeit, Zeit und Geld investiert um ein Unternehmen zu schaffen, dass es zu erhalten gilt. Ein Verkauf an einen geeigneten neuen Eigentümer ist die logische Konsequenz.

Planung und Weitblick ist der Grundstein eines erfolgreichen Verkaufs

Der Verkauf eines Unternehmens regelt sich nicht in ein paar Monaten, es handelt sich um einen aufwändigen und intensiven Prozess, dem eine gute Planung vorausgeht.
Die FIRMENBOERSE begleitet seit über 25 Jahren Unternehmer, die vor einer ungeregelten Nachfolge stehen und sucht für jedes Unternehmen individuell den passenden Käufer.
25 Jahre Erfahrung zeigen, dass im Schnitt die gesamte Abwicklung, samt Planung, Suche nach einem geeigneten Käufer, Aufstellung einer nachhaltigen Finanzierung, Kaufvertragsverhandlungen bis hin zu Signing und Closing im Durschnitt zwischen 12 und 14 Monate in Anspruch nimmt.

Wann sollte ein Unternehmensverkauf gestartet werden

Eine Faustregel dafür gibt es nicht. Auch lassen sich von der FIRMENBOERSE keine Saisonalen Trends nachvollziehen. Lediglich Unternehmen, welche ihr eigenes Unternehmen durch Zukauf vergrößern wollen, suchen in den ersten beiden Quartalen des Kalenderjahres intensiver nach passenden Möglichkeiten als zur Jahresmitte hin.

Die FIRMENBOERSE empfiehlt eine Lösung der ungeregelten Nachfolge nicht zu weit hinauszuzögern. Ein früher Start bei der Suche nach einem passenden Nachfolger führt in der Regel zu einem entspannten Prozess, der zum einen keine Auswirkung auf das operative Tagesgeschäft hat und zum anderen, geprägt von der zeitlichen Komponente, sehr viele Möglichkeiten beinhaltet sich bei der Wahl des passenden Kandidaten ausreichend Bedenkzeit zu nehmen.