Substanzwertverfahren

Der Substanzwert wird als Summe der im Unternehmen vorhandenen Vermögensgegenstände abzüglich der Schulden ermittelt. Dabei wird betriebsnotwendiges Vermögen mit den Wiederbeschaffungskosten bewertet, nicht betriebsnotwendiges Vermögen hingegen mit dem zu erzielenden Veräußerungspreis. Der Wert für die Substanz des Unternehmens, wie Immobilien, Maschinen, Geräte, Einrichtungen, Fahrzeuge und Warenlager, wird also vom Marktwert bestimmt und kann nicht der Bilanz entnommen werden.

Zur Ermittlung des Substanzwertes sollte idealerweise ein Sachverständiger hinzugezogen werden. Als Differenz zwischen dem Substanzwert und der Kaufpreisforderung ergibt sich ein imaginärer Firmenwert, der den Wert für die Marktstellung des Betriebes, Image, Kundenstamm und ähnliches abdecken soll.

«Mess- und Prüfanlagenbau GmbH» - Im Zuge einer fehlenden Nachfolge des deutschen Familienunternehmens, welches sich mit der Entwicklung und...

Unternehmen aus dem Bereich Maschinenbau gesucht

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme unter office@remove-this.firmenboerse.com oder telefonisch unter +423...

«Messebau GmbH» - Solides mittelständisches Dienstleistungsunternehmen im Bereich Messebau mit langjährigem und namhaftem Kundenstamm sucht im Zuge...

Kunden statement

Sebastian Derkx

Dipl.-Ing. Sebastian Derkx

Herr Walser und sein Team haben mich mit Ihren Qualifikationen und Erfahrungen sehr überzeugt. Während der Akquisition der AAM-GmbH konnte die Firmenboerse stets mit einer guten Beratung überzeugen. Herr Walser arbeitet lösungsorientiert und ist sehr kompetent in der Steuerung des gesamten Akquisitionsprozesses. Ich kann die Firmenboerse sehr empfehlen.

Firmenbörse - SSL Zertifizierung